Elfriede Meitzner wird 100 Jahre alt

Unkel. Vor vier Jahren zog Elfriede Meitzner in ihr Appartement im Betreuten Wohnen des St. Pantaleon Seniorenzentrums ein. Da war sie 96 Jahre. Anfang April feierte sie ihren 100. Geburtstag – und lebt immer noch selbstständig in ihren eigenen vier Wänden, ohne auf pflegerische Unterstützung angewiesen zu sein. Elfriede Meitzner ist in ihrem hohen Alter vergönnt, was sich andere, weit jüngere Menschen nur wünschen können: „Sehen, hören, laufen – alles klappt noch wunderbar“, erklärt die rüstige 100-Jährige fröhlich, die obendrein alles andere als vergesslich ist. Dass in ihrem Alter eine so gute Gesundheit ein großes Geschenk ist, dessen ist sie sich sehr bewusst. „Friedel, wie geht’s dir so gut“, sage sie zu sich selbst jeden Abend vor dem Einschlafen. Ihre rundum positive und gleichzeitig realistische Einstellung, so Bernd Kretzschmann, der Leiter des St. Pantaleon Seniorenzentrums, machen Elfriede Meitzner zu einem ganz besonderen Menschen. Das spürten auch die vielen Gratulanten, die der Jubilarin ihre Glückwünsche überbrachten. Darunter waren auch Gerhard Hausen, der Bürgermeister der Stadt Unkel, sowie der Kreisbeigeordnete Udo Franz vom Kreis Neuwied. Dieser überbrachte zudem Glückwünsche der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und des Landrates Reiner Kaul.

1 Bilder

St. Pantaleon Seniorenzentrum

Scheurener Str. 31-38
53572 Unkel - Scheuren
Telefon:02224 925-0
Telefax:02224 925-444
Internet: www.sanktpantaleon-unkel.de www.sanktpantaleon-unkel.de

Ansprechpartner

Renate Schoor

Einrichtungsleiterin

Telefon:02224 925-0
Telefax:02224 925-444
E-Mail:renate.​schoor@​marienhaus.​de

Ricarda Ghonima

stell. Pflegedienstleiterin

Telefon:02224 925-410
E-Mail:ricarda.​ghonima@​marienhaus.​de